Insekten vor der Tür

Sie finden auf meiner Homepage überwiegend Naturaufnahmen aus den Bereichen der Makrofotografie (vor allem Insekten und hier besonders Tagfalter). Ein Großteil der Aufnahmen entstand an der hessischen Bergstraße in der Nähe meines Wohnortes. Ich wünsche viel Spaß und Interesse beim Sichten der Bilder und ein wachsendes Interesse an der Natur (vor der Tür).

 

Neueste Bilder

  • Zahnflügel-Bläuling - Polyommatus daphnis 05 kND

    Zahnflügel-Bläuling - Polyommatus daphnis 05 kND. Zu sehen ist ein Weibchen des Zahnflügel-Bläuling mit den namensgebenden Zähnen am Hinterflügel (die Flügelverlängerungen erinnern an Zähne) auf einer Bunten Kronwicke sitzend. [Zuchtfoto]
  • Roter Apollo - Parnassius apollo - Puppe 01 kND

    Roter Apollo - Parnassius apollo - Puppe 01 kND. Hier ist eine Puppe des Roten Apollo oder nur Apollofalter auf der Raupenfutterpflanze dem Weißen Mauerpfeffer, auch als Weiße Fetthenne (Sedum album) bezeichnet, zu sehen. [Zuchtfoto]
  • Blauschwarzer Eisvogel - Limenitis reducta - Raupe 03 kND

    Blauschwarzer Eisvogel - Limenitis reducta - Raupe 03 kND. Hier habe ich ein frisches Hibernarium (auch als Hibernaculum bezeichnet) der Raupe des Blauschwarzen Eisvogel abgelichtet. Die Jungraupen bauen sich für die Überwinterung dieses Hibernarium als Schutz für die kalte Jahreszeit und vor Fressfeinden. [Zuchtfoto]
  • Silbergrüner Bläuling - Polyommatus coridon Form syngrapha 22 kND

    Silbergrüner Bläuling - Polyommatus coridon Form syngrapha 22 kND. Zu sehen ist ein blauübergossenes Weibchen des Silbergrünen Bläuling (Polyommatus coridon oder Lysandra coridon). Diese blauübergossenen Weibchen werden als Form syngrapha bezeichnet und sind recht selten und nur in wenigen Populationen überhaupt.
  • Kreuzenzian-Ameisenbläuling - Phengaris rebeli 01 kND

    Kreuzenzian-Ameisenbläuling - Phengaris rebeli 01 kND. Zu sehen ist ein weiblicher Kreuzenzian-Ameisenbläuling (Phengaris rebeli, früher Maculinea rebeli). Die Aufnahme entstand im Taubertal.
  • Mittlere Perlmutterfalter - Argynnis niobe Ei 01 kND

    Mittlere Perlmutterfalter - Argynnis niobe Ei 01 kND. Zu sehen ist ein Ei des seltenen Mittleren Perlmutterfalter. Er legt sene Eier in der Nähe oder an verschiedene Veilchenarten ab. [Zuchtfoto]
  • Zürgelbaum-Schnauzenfalter - Libythea celtis 01 - Puppe kND

    Zürgelbaum-Schnauzenfalter - Libythea celtis 01 - Puppe kND. Zu sehen sind zwei leere Puppenhüllen sowie eine Puppe kurz vor dem Schlupf des Zürgelbaum-Schnauzenfalter den man auch nur Zürgelbaumfalter nennt. [Zuchtfalter]
  • Ulmen-Zipfelfalter - Satyrium w-album - Ei 02 kND

    Ulmen-Zipfelfalter - Satyrium w-album - Ei 02 kND. Gleich drei Eier des Ulmen-Zipfelfalter (Satyrium w-album syn. Strymonidia w-album) sind hier nebeneinander abgelegt worden.
  • Schlüsselblumen-Würfelfalter - Hamearis lucina - Puppe 02 kND

    Schlüsselblumen-Würfelfalter - Hamearis lucina - Puppe 02 kND. Zu sehen ist die Puppe des Schlüsselblumen-Würfelfalter. [Zuchtfoto]
  • Schlüsselblumen-Würfelfalter - Hamearis lucina - Raupe 02 kND

    Schlüsselblumen-Würfelfalter - Hamearis lucina - Raupe 02 kND. Hier ist eine Raupe des Schlüsselblumen-Würfelfalter auf einem Schlüsselblumenblatt zu sehen. [Zuchtfoto]
  • Kleiner Eisvogel - Limenitis camilla - Puppe 03 kND

    Kleiner Eisvogel - Limenitis camilla - Puppe 03 kND. Auf dem Foto ist die Puppe des Kleinen Eisvogel den man auch Kleiner Eisfalter (Limenitis camilla, Syn. Ladoga camilla) nennt zu sehen kurz vor dem Schlupf des Falters. Man kann bereits die Flügel durch die Puppe schimmern sehen. [Zuchtfoto]
  • Lungenenzian-Ameisenbläuling - Phengaris alcon Ei 06

    Lungenenzian-Ameisenbläuling - Phengaris alcon Ei 06. Zu sehen sind viele Eier des Lungenenzian-Ameisenbläuling (auch Kleiner Moorbläuling oder wissenschaftlich Maculinea alcon genannt). Die Weibschen legen die Eier wie hier an Lungen-Enzian (Gentiana pneumonanthe) oder Schwalbenwurz-Enzian (Gentiana asclepiadea) ab. Dort fressen dann die Raupen und entwickeln sich anschließend wie alle Ameisenbläulingsarten im Ameisenbau weiter bis zur Verpuppung.
  • Lungenenzian-Ameisenbläuling - Phengaris alcon Ei 05

    Lungenenzian-Ameisenbläuling - Phengaris alcon Ei 05. Zu sehen sind viele Eier des Lungenenzian-Ameisenbläuling (auch Kleiner Moorbläuling oder wissenschaftlich Maculinea alcon genannt). Die Weibschen legen die Eier wie hier an Lungen-Enzian (Gentiana pneumonanthe) oder Schwalbenwurz-Enzian (Gentiana asclepiadea) ab. Dort fressen dann die Raupen und entwickeln sich anschließend wie alle Ameisenbläulingsarten im Ameisenbau weiter bis zur Verpuppung.
  • Lungenenzian-Ameisenbläuling - Phengaris alcon Ei 04

    Lungenenzian-Ameisenbläuling - Phengaris alcon Ei 04. Zu sehen sind viele Eier des Lungenenzian-Ameisenbläuling (auch Kleiner Moorbläuling oder wissenschaftlich Maculinea alcon genannt). Die Weibschen legen die Eier wie hier an Lungen-Enzian (Gentiana pneumonanthe) oder Schwalbenwurz-Enzian (Gentiana asclepiadea) ab. Dort fressen dann die Raupen und entwickeln sich anschließend wie alle Ameisenbläulingsarten im Ameisenbau weiter bis zur Verpuppung.
  • Lungenenzian-Ameisenbläuling - Phengaris alcon Ei 03

    Lungenenzian-Ameisenbläuling - Phengaris alcon Ei 03. Zu sehen ist ein Ei des Lungenenzian-Ameisenbläuling (auch Kleiner Moorbläuling oder wissenschaftlich Maculinea alcon genannt). Die Weibschen legen die Eier wie hier an Lungen-Enzian (Gentiana pneumonanthe) oder Schwalbenwurz-Enzian (Gentiana asclepiadea) ab. Dort fressen dann die Raupen und entwickeln sich anschließend wie alle Ameisenbläulingsarten im Ameisenbau weiter bis zur Verpuppung.
  • Lungenenzian-Ameisenbläuling - Phengaris alcon Ei 02

    Lungenenzian-Ameisenbläuling - Phengaris alcon Ei 02. Zu sehen ist ein Ei des Lungenenzian-Ameisenbläuling (auch Kleiner Moorbläuling oder wissenschaftlich Maculinea alcon genannt). Die Weibschen legen die Eier wie hier an Lungen-Enzian (Gentiana pneumonanthe) oder Schwalbenwurz-Enzian (Gentiana asclepiadea) ab. Dort fressen dann die Raupen und entwickeln sich anschließend wie alle Ameisenbläulingsarten im Ameisenbau weiter bis zur Verpuppung.
  • Lungenenzian-Ameisenbläuling - Phengaris alcon Ei 01

    Lungenenzian-Ameisenbläuling - Phengaris alcon Ei 01. Zu sehen sind zwei Eier des Lungenenzian-Ameisenbläuling (auch Kleiner Moorbläuling oder wissenschaftlich Maculinea alcon genannt). Die Weibschen legen die Eier an Lungen-Enzian (Gentiana pneumonanthe) oder Schwalbenwurz-Enzian (Gentiana asclepiadea) ab. Dort fressen dann die Raupen und entwickeln sich anschließend wie alle Ameisenbläulingsarten im Ameisenbau weiter bis zur Verpuppung.
  • Kreuzenzian-Ameisenbläuling - Phengaris rebeli 02 kND

    Kreuzenzian-Ameisenbläuling - Phengaris rebeli 02 kND. Zu sehen ist ein weiblicher Kreuzenzian-Ameisenbläuling (Phengaris rebeli, früher Maculinea rebeli) auf einer Mückenhändelwurz. Die Aufnahme entstand im Taubertal.
  • Dunkler Wiesenknopf-Ameisenbläuling - Phengaris nausithous 05

    Dunkler Wiesenknopf-Ameisenbläuling - Phengaris nausithous 05. Zu sehen ist en Dunkler Wiesenknopf-Ameisenbläuling (Phengaris nausithous, syn. Maculinea nausithous und Glaucopsyche nausithous) bei der Eiablage. Er wird auch als Schwarzblauer Bläuling oder Schwarzblauer Moorbläuling bezeichnet. Die Aufnahme entstand in Südhessen.
  • Dunkler Wiesenknopf-Ameisenbläuling - Phengaris nausithous 04

    Dunkler Wiesenknopf-Ameisenbläuling - Phengaris nausithous 04. Zu sehen ist en Dunkler Wiesenknopf-Ameisenbläuling (Phengaris nausithous, syn. Maculinea nausithous und Glaucopsyche nausithous) bei der Eiablage. Er wird auch als Schwarzblauer Bläuling oder Schwarzblauer Moorbläuling bezeichnet. Die Aufnahme entstand in Südhessen.
  • Mehrbrütiger-Würfel-Dickkopffalter - Pyrgus armoricanus 06 kND

    Mehrbrütiger-Würfel-Dickkopffalter - Pyrgus armoricanus 06 kND. Ein Mehrbrütiger-Würfel-Dickkopffalter (teilweise noch als Zweibrütiger Würfel-Dickkopffalter oder auch Zweibrütiger Puzzlefalter bezeichnet was jedoch irreführend ist da er sehr häufig mehr als zwei Generationen (Bruten) ausbildet) mit geöffneten Flügeln. [Zuchtfoto]
  • Mehrbrütiger-Würfel-Dickkopffalter - Pyrgus armoricanus 05 kND

    Mehrbrütiger-Würfel-Dickkopffalter - Pyrgus armoricanus 05 kND. Der Mehrbrütiger-Würfel-Dickkopffalter wird teilweise noch als Zweibrütiger Würfel-Dickkopffalter oder auch Zweibrütiger Puzzlefalter bezeichnet was jedoch irreführend ist da er sehr häufig mehr als zwei Generationen (Bruten) ausbildet. Ich habe den Falter im Herbst 2016 im südhessischen Bensheim-Gronau erstmals nachweisen können. [Zuchtfoto]
  • Zürgelbaum-Schnauzenfalter - Libythea celtis 05 kND

    Zürgelbaum-Schnauzenfalter - Libythea celtis 05 kND. Der Zürgelbaum-Schnauzenfalter wird auch nur als Zürgelbaumfalter bezeichnet. Hier ist das schöne Tierchen mit geöffneten Flügeln zu sehen. [Zuchtfoto]
  • Osterluzeifalter - Zerynthia polyxena 13 kND

    Osterluzeifalter - Zerynthia polyxena 13 kND. Zu sehen sind zwei Osterluzeifalter (auch Südlicher Osterluzeifalter genannt) am frühen Morgen. [Zuchtfoto]